unterwegs zu den Sternen

Die Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen unterwegs zu den Sternen

Das neue Jahr begann für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d mit einem Ausflug, welcher sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. Am ersten Schultag nach den Weihnachtsferien wurde ein Bus gemietet, der die Jugendlichen und ihre betreuenden Lehrkräfte nach Bochum brachte. Im Herzen des Ruhrgebietes angekommen, war der erste Halt die renommierte Sternwarte der Stadt. Die Daten, welche im Radom, einer 40 m hohen Tragluftkuppel, durch eine 20 m Parabolantenne empfangen werden, sind von internationaler Bedeutung. Sie liefern wichtige Informationen der NASA Sonnen-Sonden „Stereo A“ und „Stereo B“. Die in Bochum empfangenen Echtzeit-Beobachtungsdaten tragen bedeutend zur Weltraum-Wettervorhersage bei und dienen somit beispielsweise auch zur Früherkennung von sogenannten Sonnenstürmen, welche zunehmend die technologische Infrastruktur unserer modernen Welt bedrohen, da sie einen Einfluss unter anderem auf Elektrizitätsnetze, diverse Kommunikationssysteme oder GPS haben.
Nach einem kurzen Vortrag zu aktuellen Forschungsprojekten besuchte die Schülerschaft die angebotene Ausstellung und konnte sich so ein Bild der Erde aus dem Weltall, vor allem jedoch von den Anfängen der Weltraumforschung machen. Besonders interessiert zeigten sich die Jugendlichen an dem Nachbau des historischen Bochumer Sputnik-Kellers, in welchem im Herbst 1957 die ersten Signale des ersten künstlichen Erdsatelliten Sputnik 1 außerhalb der Sowjetunion empfangen und aufgezeichnet wurden und somit den „Sputnik-Schock“ auslösten, aber dadurch auch eine neue Ära der Menschheitsgeschichte einläuteten.
Nach so vielen wissenschaftlichen Informationen stand nach einer kurzen Pause fürs leibliche Wohl in der Bochumer Innenstadt das zweite Highlight des Tages auf dem Programm: der Besuch des „rasantesten Musicals des Universum“, dem „Starlight Express“, welches mit über 16 Millionen Besuchern als die erfolgreichste Musicalproduktion der Welt im Guinnessbuch der Rekorde vertreten ist. Die erzählte Geschichte war den Schülerinnen und Schülern bereits aus dem Musikunterricht bekannt, da im Vorfeld des Besuches diverse Musicals in Form von Referaten erarbeitet und vorgestellt wurden. Jedoch waren sich alle Teilnehmer nach Ende der Vorstellung einig: Das ganz besondere Gefühl, welches ein Musical vermittelt, lässt sich nicht durch Vorträge vermitteln, man muss es selbst erfahren! So machten sich die Ausflügler am späten Abend hellauf begeistert und stark beeindruckt wieder auf Richtung Heimat.
Musical- und Theaterbesuche sind schon seit Jahren feste Bestandteile des Schulprogrammes der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen. Gerade nach einem so gelungenen Tag freuen sich schon alle Beteiligten auf einen nächsten kulturellen Ausflug. Bleibt abzuwarten wann und wohin dieser die Schulgemeinschaft dann führen wird.

Categories: Beitragsarchiv